2. gemütliche Beisammensein auf dem Neuer Markt

2. gemütliche Beisammensein auf dem Neuer Markt am 15. August.

Mit ein wenig Respekt vor dem Regen kamen doch einige Besucher zum gemütlichen Beisammensein. Die Anwesenden hatten viel Spass und Freude, Goscha Fischer mit ihrer Livemusik stimmte die Besucher zum Feiern ein, es wurde sogar getanzt.

Bei den BINGO-Runden gab es von der Sparkasse ein Badehandtuch zu gewinnen, Schäfers Brillenladen stiftete eine Sonnenbrille, die für Damen und Herren geeignet ist. EP Ralf Brettschneider gab einen Kopfhörer in die BINGO-Verlosung und Elektro-Installationen Thomas Froesch ein Glätteisen. Große Freude konnten wir in Hannas Augen sehen, als die letzte BINGO-Runde ihr einen aus der Ferne zu steuernden, fliegenden Hubschrauber vom Zum SpielEckchen brachte.

Immer wieder wurden vom Moderator Klaus Schäfer die Begriffe „Setterich lebt“ und „Der Neuer Markt lebt“ genannt. In einem Interview mit dem Vorsitzenden der Jungen Union Tim Krüger wurde das Thema Freifunk in Setterich erklärt. Die Junge Union hat vor mehr als einem Jahr bei der CDU den Wunsch geäußert, Baesweiler mit Freifunk auszustatten. Im Rat wurde der Vorschlag diskutiert, Politik und Bürgermeister sowie die ITS setzen sich stark dafür ein. Nach einer Informationsveranstaltung vor ca zwei Monaten wurde dann auch der Gewerbeverein aktiv. Dank einiger Telefonate durch unseren Schriftführer Edwin Otten (Bestattungshaus Pfennigs) können wir stolz sein, bereits über 10 Freifunk-Knotenpunkte in Setterich errichtet zu haben. Die Freifläche an der Hauptstrasse vor dem Neuer Markt ist komplett mit Freifunk ausgestattet.   

Wir hoffen, dass die Besucherzahl an unserem nächsten gemütlichen Beisammenein auf dem Neuer Markt wieder ansteigt, denn so unser Motto:

Setterich lebt. –

Der Neuer Markt lebt. –

Wir lassen Setterich nicht zur Geisterstadt werden!

Den nächsten Termin werden wir hier rechtzeitig ankündigen.

Gemütliches Beisammensein auf dem Neuer Markt

Setterich lebt – Der Neuer Markt lebt – Wir lassen Setterich nicht zur Geisterstadt werden –

mit diesen Worten begrüßte Klaus Schäfer die Besucher der Samstagveranstaltung auf dem Neuer Markt.

Bei trockenem, sonnigem und windfreiem Wetter konnte das Treffen gegen 17:00 Uhr beginnen. Wichtig war den Mitgliedern des Gewerbeverein Setterich, dass sie gemeinsam eine Möglichkeit zum Feiern haben oder mal gemeinsam feiern können, die Kunden und Freunde ebenfalls dabei sind und dass eine Möglichkeit gegeben ist, neue Mitglieder zu werben.

Während der Veranstaltung, die bis 22:00 Uhr andauerte, wurden vier Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 250,00 € verlost, ausgespielt wurden die Gewinne mit 4 BINGO-Durchgängen. Wichtig war dem Vorsitzenden, den Termin dazu zu nutzen, immer wieder an das Einkaufen vor Ort zu erinnern, was er mit den Schlagbegriffen „Heimat shoppen“ und „Lass den Klick in deiner Stadt“ auch tat. Zu beiden Aktionen finden Sie umfangreiche Informationen im Internet.

Bürgermeister Dr. Willi Linkens begrüßte die Anwesenden mit wichtigen Themen Setterichs und ebenfalls der 1. Stellvertretende Bürgermeister Jürgen Burghardt, der in einem Interview durch Klaus Schäfer auf die Themen „Neuer Markt und die Hauptstraße seit Beginn der Umgestaltung“, “Freifunk in Setterich“ und „Leerstand der Ladenlokale in Setterich“ angesprochen wurde, gab ausführlich Antwort.

Ein recht herzlicher Dank geht an die Besucher und die anwesenden Mitglieder des Gewerbeverein Setterich, ebenfalls an alle Helfer im Vorfeld und während der Feier.

Die gefragten Mitglieder sind sich alle einig. Dieses Date werden wir wiederholen.

Jahreshauptversammlung 2015

Am 15. April fand die Jahreshauptversammlung des Gewerbeverein Setterich statt.

Klaus Schäfer als Vorsitzender, Edwin Otten als Schriftführer und Elisabeth Schäfer als Kassiererin wurden in ihren Ämtern für die Dauer von weiteren zwei Jahren bestätigt.

Als Vorsitzender bedanke ich mich auch im Namen von Edwin Otten und Elisabeth Schäfer für das uns entgegengebrachte Vertrauen in den vergangenen Jahren.

Herzlichst, Ihr Klaus Schäfer