Nikolausmarkt 2017

Wie im vergangenen Jahre wird der Nikolausmarkt 2017 wieder auf dem Neuer Markt in Setterich stattfinden, und das wie schon früher der Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende.

Geöffnet wird der Nikolausmarkt am Freitagabend von 19:00 bis 22:00 Uhr, am Samstag von 17:00 bis 22:00 Uhr und am Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

Alle Personen, die sich am Nikolausmarkt aktiv beteiligen möchten, haben ab sofort die Möglichkeit sich mit dem Marktleiter Klaus Schäfer in Verbindung zu setzen. Nutzen Sie dafür die folgende Telefonnummer 02401 5451 oder die Mail-Adresse: Vorsitzender@gewerbeverein-setterich.de.

16. Juli 2017 _ JHV des Gewerbeverein Setterich e.V.

Am Sonntag, dem 16. Juli 2017 fand die Mitgliederversammlung des Gewerbeverein Setterich e.V. statt. Es wurde ein neuer Geschäftsführender Vorstand gewählt.

Klaus Schäfer wurde als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Elisabeth Schäfer bekleidet auch weiterhin das Amt der Kassiererin. Neu in den Geschäftsführenden Vorstand wurde Marga Nievelstein als Schriftführerin gewählt.

Neben den Neuwahlen wurden auch noch verschiedene Veranstaltungen für die Jahre 2017 und 2018 besprochen, auf die sich die Settericher Bürger schon freuen können.

20170716_131838(0)

Danke – der erste Nikolausmarkt auf dem Neuer Markt war spitze

Banner Quer Nikolausmarkt auf dem Neuer Markt_15cm_96dpi

Ein großes Dankeschön an die Besucher des ersten Nikolausmarktes auf dem Neuer Markt in Setterich möchte ich als Organisator und Vorsitzender des Gewerbeverein Setterich e.V. aussprechen. Sie haben uns gezeigt, dass Sie den Neuer Markt als Standort für den Nikolausmarkt anerkennen.

Nachdem wir den Weihnachtsmarkt im Innenhof der Burg Setterich nicht mehr organisieren konnten, ist für uns das Thema Weihnachtsmarkt in Setterich Geschichte geworden.

Aber wir wollten nicht tatenlos zusehen, sondern fassten bei der Jahreshauptversammlung durch Abstimmung den Entschluss, den Neuer Markt als neuen Standort zu wählen.

Diese Entscheidung bereuen wir nicht. Zwar wissen wir, dass der Weihnachtsmarkt am alten Platz immer sehr gut angekommen ist, die Kinder ein Kinderkarussell hatten und ebenfalls die Möglichkeit, Auftritte vorzuführen. Das Ambiente wurde von vielen von Ihnen geliebt (ebenfalls von den Mitgliedern des Gewerbeverein Setterich), und die Bewohner hatten kurze Wege zum Besichtigen, oder konnten gar aus dem Fenster sehen. Rundum, einfach gut.

Im Dezember 2017 hat sich das nun geändert, und es ist nicht weniger interessant. Durch die Vielfalt der Kritik, die aus der Bevölkerung gekommen ist, können wir bereits jetzt für nächstes Jahr ein Kinderkarussell versprechen, welches nach Angaben des Betreibers auch in diesem Jahr noch Platz gefunden hätte. Weitere Verbesserungen sind in Planung, sodass wir uns schon auf den zweiten Nikolausmarkt in Setterich auf dem Neuer Markt freuen.

Falls Sie weitere konstruktive Kritik äußern wollen, bin ich fast jederzeit dazu bereit. Kontaktieren Sie mich.

Klaus Schäfer, Hauptstr. 85, Setterich, Tel 02401 5451

Einen weiteren Dank möchte ich an den Geschichtsverein Setterich e.V. richten. Heinz Keutmann mit seinem Team hat den Auf- und Abbau der Buden stark unterstützt.

Dem Freundeskreis von Christian Froesch sage ich ebenfalls Danke für viele Stunden Hilfe.

Und zuletzt geht mein Dank an die aktiven Mitglieder des Gewerbeverein Setterich.

Ohne all die genannte Hilfe wäre die Durchführung eines solchen Marktes nicht möglich.

Nun wünsche ich allen Lesern eine friedvolle Rest-Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2017.

Freundlichst, Ihr Klaus Schäfer

P.S. Wer von Ihnen mir Fotomaterial des ersten Nikolausmarktes in Setterich auf dem Neuer Markt überlassen kann, der möge dies doch bitte tun.

Nikolausmarkt-Ankündigung

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Banner Quer Nikolausmarkt auf dem Neuer Markt_15cm_96dpi

seit vielen Jahren beschäftigt sich der Gewerbeverein Setterich mit der Verlegung des Weihnachtsmarktes auf den Neuer Markt.

Der Gedanke dabei ist, dass der Weihnachtsmarkt im Ort mehr gesehen wird und dass mehr Leben in die Neue Mitte von Setterich gelangt. Unser Bürgermeister sprach davon, dass in Setterich ein wundervoller Platz geschaffen wurde, und nun die Bevölkerung daran ist, diesen mit Leben zu füllen. Dieses versuchen wir umzusetzen.

Der Innenhof des Wohn- und Pflegeheimes wurde vom Gewerbeverein Setterich jahrelang gerne für den Weihnachtsmarkt genutzt, da dort eine wunderschöne Atmosphäre herrscht und nicht zuletzt, um den Bewohnern kurze Wege zu ermöglichen.

Wie Sie sich, meine sehr geehrten Damen und Herren, vorstellen können, ist der Auf- und Abbau eines solchen Marktes mit einem sehr großen Aufwand verbunden. Um diesen zu rechtfertigen, wollen wir mehr als nur zwei Nachmittage den Nikolausmarkt für Sie öffnen. Dies war leider im Innenhof der Burg Setterich nicht möglich. Alle können sich weiter vorstellen, dass der reibungslose Geschäftsablauf des Wohn- und Pflegeheim Setterich nicht behindert werden darf. So ist ein Aufbau des Marktes einige Tage vorher nicht möglich, und der Abbau musste in den vergangenen Jahren ebenfalls direkt am Vormittag des Folgetages geschehen. Ebenfalls konnte man den Bewohnern den erhöhten Geräuschpegel nicht länger zumuten. In den vergangenen Jahren hätten wir gerne länger als nur bis 20:00 oder 21:00 Uhr am Samstag und 18:00 Uhr am Sonntag mit Ihnen im Innenhof verweilt, und Ihnen zum Schluss auch noch die Möglichkeit gegeben, die Toilettenanlage zu benutzen.

In diesem Jahr haben wir auf der Jahreshauptversammlung darüber abgestimmt und entschieden, den Weihnachtsmarkt zu verlegen. Zusätzlich wird es noch eine weitere Veränderung geben; der Weihnachtsmarkt heißt ab 2016 Nikolausmarkt, und dass, weil der 2. Advent immer näher an Nikolaus liegt als an Weihnachten.

Wenige Gewerbetreibende und einige junge Leute werden ab Montagabend vor dem 2. Advent den Nikolausmarkt aufbauen. Dazu gehören die Buden und das Zelt, um dann am Donnerstag den Neuer Markt zu schmücken. In der Hoffnung, dort ein ähnlich gutes Ambiente zu erreichen, sehen wir dem Wochenende entspannt entgegen.

Die Mitglieder des Gewerbeverein Setterich laden Sie, liebe Leserinnen und Leser, gerne zum Besuch unseres Nikolausmarktes ein. Ob am Freitagabend zur offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Willi Linkens, am Samstag zum Nacht-Nikolausmarkt oder am Sonntag ab 15:00 Uhr, wo es heißt: Nikolausmarkt für die ganze Familie. Bei hoffentlich angenehmen Temperaturen und teilweise unter einem schützenden Dach sind gute Gespräche mit Nachbarn und Freunden ebenso gerne gesehen, wie Fachgespräche mit den Geschäftsleuten. Lasst uns in Setterich am Wochenende des 2. Advent für ein paar Stunden den Alltag versüßen, in Ruhe Glühwein oder Anderes trinken und Heribert Werdens Küche genießen. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Euch, liebe Kinder laden wir ein, am Sonntag um 15:00 Uhr mit uns gemeinsam den Weihnachtsbaum zu schmücken. Es gibt viel zu tun, helft uns dabei. Mit Eurer weiteren Hilfe werden wir um 16:00 Uhr versuchen, den Nikolaus zu uns auf den Platz zu bekommen.

Erster Nikolausmarkt auf dem Neuer Markt

Der Gewerbeverein Setterich lädt die Bevölkerung ein, auf den Neuer Markt zu kommen. Dort findet am 2. Adventswochenende der erste Nikolausmarkt in Setterich statt.

Banner Quer Nikolausmarkt auf dem Neuer Markt_15cm_96dpi

Freitag, 02. Dezember 2016 um 19:00 Uhr

Weihnachtliches Vorglühen

Zum gewohnt guten Glühwein mit oder ohne Schuss gibts Leckeres vom Parkrestaurant Werden. Für die Nichtweintrinker gibt es Bier und andere Getränke. Um 20:00 Uhr wird Bürgermeister Dr. Willi Linkens zusammen mit unserem Vorsitzenden Klaus Schäfer den Markt offiziell eröffnen.

Die Gewerbetreibenden freuen sich darauf, mit Ihnen die Vorweihnachtszeit zu genießen, angenehme Gespräche zu führen, und den Alltag ein wenig zu versüßen.

Samstag, 03. Dezember 2016 um 17:00 Uhr

Nacht-Nikolausmarkt

Wir gehen davon aus, dass es ab 17:00 Uhr dunkel sein wird, so dass der Nacht-Nikolausmarkt in Setterich eine gute Plattform bietet, das vom Vorabend gut in Erinnerung Gehaltene zu wiederholen. Zusätzlich haben alle diejenigen, die Freitag den Nikolausmarkt nicht miterleben konnten, die Chance, dabei zu sein.

Ebenfalls für diese Nacht versprechen wir uns angenehme Besucher, die den Ort Setterich durch Ihre Anwesenheit stärken. Eine besondere Attraktion bieten wir den Besuchern ab 20:30 Uhr.

Sonntag, 04. Dezember 2016 um 15:00 Uhr

Nikolausmarkt für die ganze Familie

Besonders gerne laden wir die Familien mit Kindern und Großeltern ein, um den Familien-Nikolausmarkt in Setterich mitzuerleben. Wir werden versuchen, den Nikolaus zwei Tage vor seinem großen Auftritt, also an diesem Sonntag, um 16:00 Uhr auf den Neuer Markt zu bekommen. Mit der Mithilfe der anwesenden Kinder locken wir den Nikolaus bestimmt zu uns.

Banner Quer Nikolausmarkt auf dem Neuer Markt_15cm_96dpi

 

Gewerbeverband Baesweiler und der Gewerbeverein Setterich von der MIT gewürdigt

SuperSonntagvom 29. Mai 2016

Foto der Ehrung SuperSonntagGruppenbild mit Dame: Der Baesweiler MIT-Geschäftsführer Jürgen Burghardt überreichte Gabriela Sieberichs vom Gewerbeverband den Wirtschaftspreis. Auch Klaus Schäfer (dahinter) vom Gewerbeverein Setterich hält einen in seinen Händen. Foto: Stephan Tribbels

Baesweiler. Die Vielfalt und Leistungsfähigkeit des örtlichen Einzelhandels ist nicht nur ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt Baesweiler, sondern auch eine verlässliche Größe für die Konsumenten im Ort.

Die beiden Kaufmannschaften, der Gewerbeverband Baesweiler und der Gewerbeverein Baesweiler, engagieren sich darüber hinaus zudem seit Jahrzehnten für das Gemeinwohl und entwickeln immer wieder Ideen, Baesweiler als Einkaufsstadt aufzuwerten. Dieses Engagement hat die Baesweiler Mittelstandsvereinigung (MIT) nun mit der Verleihung ihres Wirtschaftspreises vor reichlich Prominenz aus Wirtschaft und Politik an beide Kaufmannschaften gewürdigt. Bei der Auszeichnung in der alten Scheune der Burg Baesweiler durch Dr. Franz-Josef Wedemeyer, den Vorsitzenden der MIT, sowie Geschäftsführer Jürgen Burghardt, standen nicht nur die aktuellen Akteure, die Vorsitzenden Gabriela Sieberichs (Gewerbeverband Baesweiler) und Klaus Schäfer (Gewerbeverein Setterich), im Blickpunkt, sondern auch frühere, teils langjährige Vorsitzende und Vorstandsmitglieder, die den Einzelhandel in Baesweiler und Setterich mit ihren Ideen und Projekten maßgeblich geprägt haben und somit den Standort nachhaltig attraktiver gemacht haben, betonte Bürgermeister Prof. Dr. Willi Linkens in seiner Laudatio. Straßenfeste, Gewinnspiele, saisonale wie themengebundene Märkte und vieles mehr haben über die Jahrzehnte immer wieder für Furore, volle Geschäftsstraßen und Läden gesorgt: „Beide Verbände haben in den vergangenen Jahren maßgeblich an der Entwicklung unserer Stadt mit lebendigen Einkaufszentren beigetragen. Sicherlich hat die Stadt die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen – etwa durch den Umbau der Kück-, Löffel- und Kirchstraße, die Umgestaltung des Reyplatzes und zuletzt den Bau des Nahversorgungszentrums ‚Am Feuerwehrturm‘ in Baesweiler sowie durch den Bau des neuen Marktplatzes und des Fachmarktzentrums ‚Neuer Markt‘ und die Umgestaltung der Hauptstraße in Setterich. Doch ohne die zahlreichen Aktivitäten und Ideen der beiden Gewerbevereine, die Sortimentsvielfalt der Einzelhandelsgeschäfte und die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt und dem its in Sachen Stadtmarketing, wäre die Attraktivitätssteigerung unserer Stadt in der Form kaum möglich gewesen“, fasste Bürgermeister Linkens zusammen. Auch die kaufmännischen Vorstellungen und Ansichten zu den genannten (und anstehenden) städtischen Maßnahmen in den beiden Einkaufsorten hätten immer wieder Impulse gesetzt. Kein Wunder also, dass sowohl die Stadtoberen als auch die Vertreter des Einzelhandels ihre Zusammenarbeit als „hervorragend“ bezeichnen und künftig nach Kräften sogar noch intensivieren wollen. Gemeinsame Themenfelder gibt es bei den ohnehin zusammenwachsenden Stadtteilen genügend – allerdings auch Bereiche, die auch in Zukunft eher von sublokaler Relevanz sind, wie beispielsweise die jeweiligen Weihnachtsmärkte. Da Gabriela Sieberichs und Klaus Schäfer seit dem Festabend „per Du“ sind und gemeinsame Treffen beider Vereinigungen „pro Einzelhandel“ ab sofort fest eingeplant sind, darf man schon gespannt sein, was die beiden Kaufmannschaften im nun noch engeren Schulterschluss bewegen. Beide Vorsitzenden erinnerten in ihren kurzen Ansprachen ebenfalls noch mal an ihre Vorgänger, die maßgebliche Impulse für den Handel setzten. Dies sei, wie die Auszeichnung durch die MIT, „Anspruch und Verpflichtung zugleich“, Baesweiler gemeinsam nach vorne zu bringen sowie die Kaufkraft im Ort nachhaltig zu binden. In seinem Schlusswort betonte auch der örtliche Landtagsabgeordnete Hendrik Schmitz (CDU) die Bedeutung des örtlichen Einzelhandels für den Faktor Beschäftigung. Nahezu jeder zehnte Arbeitsplatz in der Stadt käme nämlich aus diesem Bereich, weshalb er auch von Düsseldorf aus seine Unterstützung für die Belange des Handels zusicherte. (phan)